News

BG-Untersuchung zur Manipulation von Schutzeinrichtungen
Warum kommt es in der Praxis immer wieder zu Arbeitsunfällen, obwohl die Maschinen und Anlagen offenbar fehlerfrei arbeiten?

Die Vermutung liegt nahe, dass die Schutzeinrichtungen der Maschinen in vielen Fällen manipuliert waren. Das Berufsgenossenschaftliche Institut für Arbeitssicherheit (BGIA) ist dieser Frage nachgegangen und hat eine umfangreiche Umfrage bei den Unternehmen durchgeführt. Das Ergebnis stimmt den Leser nachdenklich: In der betrieblichen Praxis werden tatsächlich in größerem Umfang Manipulationen durchgeführt, um die Schutzeinrichtungen zu umgehen. Dabei scheuen die Anwender auch vor größerem Aufwand nicht zurück.

Die Ergebnisse der Untersuchung kann man auf der BGIA-Homepage einsehen bzw. herunterladen (siehe Link weiter unten). In der Dokumentation der Untersuchung nehmen auch Anwender sowie Hersteller von Sicherheits-Schaltgeräten Stellung zu diesem brisanten Thema. Aus der Sicht von Schmersal kann die Bereitschaft zur Manipulation dadurch unterbunden werden, dass die Schutzeinrichtungen optimal in die Arbeitsabläufe integriert werden und den Bediener nicht bei seiner Tätigkeit beeinträchtigen – nach dem Motto: Die beste Schutzeinrichtung ist die, die man nicht bemerkt.

 News

12.01.2019 
 Schmersal unter den 50 innovativsten mittelständischen Unternehmen mehr
05.12.2018 
 Sichere Feldbox für PROFINET / PROFIsafe-Systeme mehr
15.10.2018 
 Gesamtkatalog Sicherheitsschaltgeräte mehr
30.07.2018 
 Das neue AVS Schmersal-Lieferprogramm 2018 ist da mehr
29.01.2018 
 Die Industrie 4.0 stellt neue Anforderung an Produktionsanlagen mehr
15.01.2018 
 Safety-to-Cloud-Lösung für vorausschauende Instandhaltung mehr
13.03.2006 
 BG-Untersuchung zur Manipulation von Schutzeinrichtungen mehr