Sie befinden sich hier

Inhalt

09/29/20

Schmersal gehört zu den attraktivsten Arbeitgebern

Wuppertaler Spezialist für Sicherheitstechnik erneut ausgezeichnet

Wuppertal, 29. September 2020. Bereits zum zweiten Mal wurde die Schmersal Gruppe als „Wuppertals attraktivster Arbeitgeber“ ausgezeichnet. Die lokale Bestenliste wurde von Statista, einem Online-Portal für Statistik, gemeinsam mit der Zeitschrift Capital nach einer Befragung von ca. 3.200 Arbeitgebern in 25 deutschen Großstadtregionen zusammengestellt.

Nach Auswertung der Umfrage wurden Unternehmen ausgezeichnet, die nach Urteil der befragten Arbeitnehmer bei folgenden Kriterien besonders gut abschneiden:

  • Image des Unternehmens als Arbeitgeber in der Region
  • Soziale Verantwortung gegenüber der eigenen Belegschaft und Lieferanten
  • Lokales Engagement des Unternehmens für gemeinnützige Zwecke in der Region
  • Aktive Prägung des Wirtschaftsstandortes durch das Unternehmen
  • Angebot von Entwicklungs- und Karrieremöglichkeiten
  • Weiterempfehlung des Unternehmens als Arbeitgeber

Die Befragung von rd. 13.600 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern wurde im März 2020 durchgeführt und erfolgte anonym und vollständig unabhängig vom direkten Einfluss der untersuchten Unternehmen.

Bei Schmersal sind gesellschaftliches Engagement und Verantwortung für die Umwelt tief im Unternehmen verankert, nicht zuletzt im Unternehmensleitbild und den Unternehmenswerten, die gemeinschaftlich mit allen Schmersal-Mitarbeitern erarbeitet und 2019 verabschiedet wurden. Diese Werte werden bei Schmersal aktiv gelebt: Es haben sich viele Umweltschutzprojekte und Initiativen im Unternehmen gebildet, z. B. stellt ein Mitarbeiter-Team Werbegeschenke aus recyceltem Material her, und auf dem Dach des Schmersal-Werks wurden Bienen angesiedelt, die inzwischen 50 Kilogramm Honig pro Jahr produzieren.  Zudem unterstützt Schmersal in Wuppertal viele gemeinnützige Vereine, soziale Projekte und Bildungseinrichtungen wie etwa die Junior-Uni oder den Verein Impuls 21 e. V.,  der sich um die Frühförderung von Kindern mit Down-Syndrom kümmert.

Kontextspalte